Was ist Linedance?

Beginnen wir mal mit der offiziellen Definition:

"Linedance ist eine choreographierte Form des Gesellschaftstanzes, zusammengesetzt aus einer sich wiederholenden Abfolge von Schritten, die gemeinsam von einer Gruppe von Tänzern ausgeführt wird, die in einer oder mehreren Linien nebeneinander stehen."

Wow - spätestens beim Lesen dieser Definition ist die Hälfte aller Neueinsteiger überzeugt, dass sie das niemals hinbekommt.

Ein afrikanisches Sprichwort sagt jedoch:

"Wenn Du sprechen kannst, kannst Du auch singen und wenn Du gehen kannst, kannst Du auch tanzen."

Also in diesem Sinne - keine Panik - alles halb so wild.

Um Euch nicht mit Geschichtsunterricht zu langweilen, sei hier nur gesagt, dass Tanzen in Formation / Gruppentanz bereits in den frühesten Kulturen zu finden ist. Zu allen Zeiten der Menschheitsgeschichte gehörte der Volkstanz zum Brauchtum eines Volkes und wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Die einzelnen Tanzformen änderten sich in der Regel nur sehr langsam und unauffällig. Es ist deshalb nur schwer zu sagen, wann und wie eine uns heute bekannte Tanzform tatsächlich entstand.

 

Die Form des Linedance , wie wir sie heute kennen, entwickelte sich wohl in der Mitte des vorigen Jahrhunderts. Der größte Unterschied zu konventionellen Tanzarten liegt darin, dass beim Linedance kein Partner benötigt wird. Die Ausnahme bilden hierbei die so genannten Couple Dances / Paartänze. In der Regel wird in einer Aufstellung getanzt, bei der alle Tänzer in geraden Reihen neben- und hintereinander stehen, wobei sie in die gleiche Richtung schauen. Ausnahmen hierbei sind die Contra Lines und die Circle Dances.

 

Zu jedem einzelnen Musiktitel gibt es einen choreographierten Tanz, bei dem sich die Schrittfolge ständig wiederholt. Es gibt Tänze, die aus nur wenigen Schritten / Counts bestehen, aber auch solche mit sehr vielen Schritten und unterschiedlichen Sequenzen. Man unterscheidet 3 Schwierigkeitsstufen:

- Beginner:          

Anfänger ohne oder mit nur wenig Vorkenntnissen

- Intermediate:   

Tänzer mit Erfahrung

- Advanced:         

Fortgeschrittene mit umfassenden Kenntnissen und fundierten Erfahrungen

Die Komplexität einzelner Schrittkombinationen und das zum Teil hohe Tempo machen Linedance nicht nur zu einem Anspruch an die körperliche Fitness, sondern auch zu einer Herausforderung an das Gedächtnis, da es tausende von Musiktiteln und somit auch viele tausend verschiedene Tänze gibt.

An dieser Stelle wollen wir der Informationen genug sein lassen. Wenn Ihr weitere Fragen habt oder einfach Euer Glück selber versuchen möchtet, seid Ihr jederzeit herzlich willkommen. Wir nehmen Euch gerne an die Bärentatze, bis Ihr auf eigenen Pfoten tanzen könnt.

© 2016 by Bears in Line